Leben & 
Wohnen

Familienfreundlich und lebenswert: Bestens versorgt 
und alles vor Ort

Besuchen Sie uns auf:
RSS FeedFacebookTwitter

Amt wählen

Personal wählen

Häufig besuchte Seiten

Suche

Umwelt- und Klimaschutz

Sustainable Development Goals = SDG

2015 wurde von den Vereinten Nationen unter dem Titel „Transformation unserer Welt“ die Agenda 2030 beschlossen. Kernstück sind 17 globale Nachhaltigkeitsziele (SDGs), die in allen Regionen der Welt umgesetzt werden sollen. Die 17 globalen Ziele richten sich an alle: die Regierungen weltweit, aber auch die Zivilgesellschaft, die Privatwirtschaft und die Wissenschaft. Dabei zählen ökonomische, ökologische und soziale Aspekte gleichermaßen. Alle sind aufgefordert, ihr Tun und Handeln danach auszurichten. Die 17 Ziele sind:

Ziel 1: Armut in jeder Form und überall beenden

"Armut ist nicht natürlich, sie wurde von Menschen geschaffen und kann deshlab überwunden, sowie durch geeignete Maßnahmen ausgerottet werden. Die Beseitigung der Armut ist kein Akt der Barmherzigkeit, sondern der Gerechtigkeit."

Nelson Mandela, Friedensnobelpreisträger

Ziel 2: Ernährung weltweit sicherm

"Die Weltlandwirtschaft könnte problemlos 12 Milliarden Menschen ernähren. Das heißt, ein Kind das heute an Hunger stirbt, wird ermordet." 

 Jean Ziegler, ehemaliger UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung 

Ziel 3: Gesundheit und Wohlergehen 

„Es ist Zeit, Gesundheitsfürsorge als Teil einer ’sozialen Infrastruktur‘ zu konstituieren, die Gesundheit als ein öffentliches Gut begreift, das allen verfügbar sein muss.“  

medico international

Ziel 4: Hochwertige Bildung weltweit 

„So lasst uns denn den Kampf aufnehmen gegen Analphabetismus, Armut und Terror und dazu unsere Bücher und Stifte in die Hand nehmen. Sie sind unsere wirksamsten Waffen. Ein Kind, ein Lehrer, ein Stift und ein Buch können die Welt verändern. Bildung ist die einzige Lösung. Bildung steht am Anfang von allem.“  

Malala Yousafzai, Kinderrechtsaktivistin und Friedensnobelpreisträgerin 

Ziel 5: Gleichstellung von Frauen und Männern 

„Eine Gesellschaft, in der Mädchen und junge Frauen ihr volles intellektuelles, soziales und politisches Potenzial ausschöpfen können, ist gleichzeitig auch eine sichere, gesunde und florierende Gesellschaft.“  

Julia Gillard, ehemalige Premierministerin von Australien 

Ziel 6: Ausreichend Wasser in bester Qualität 

„Wir erreichen alle Entwicklungsziele nur, wenn wir verstehen, wie Wasser als global begrenzte Ressource mit den anderen Zielen verbunden ist."  

BORDA e.V. 

Ziel 7: Bezahlbare und saubere Energie 

„Kernkraftwerke hinzustellen, ohne zu wissen, wo der Atommüll endlagert werden kann, ist wie das Abziehen einer Handgranate bevor man weiß, wo man sie hinwerfen wird.“  

Dieter Hildebrandt, Kabarettist, Schauspieler und Buchautor 

Ziel 8: Nachhaltig wirtschaften als Chance für alle 

„Das Problem ist nicht, dass wir mehr Wohlstand wollen. Das Problem ist, dass wir Wohlstand durch materiellen Besitz definieren.“  

Dennis Meadows, Ökonom 

Ziel 9: Industrie, Innovation und Infrastruktur 

„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.“  

Albert Einstein, theoretischer Physiker und Physik-Nobelpreisträger 

Ziel 10: Weniger Ungleichheiten 

„Würde man das Vermögen der unteren Hälfte auf 1,5 oder zwei Prozent aufstocken, hätte man für die Armen so viel erreicht wie mit 30 Jahren Wachstum, und das, ohne die planetarischen Grenzen weiter zu überschreiten.“  

Thomas Pogge, Professor für Philosophie 

Ziel 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden 

„Nachhaltigkeit heißt: Kann man auf Dauer so weitermachen, wie man es heute macht? Wenn man das nicht kann, dann ist es nicht nachhaltig.“  

Anselm Görres, Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft 

Ziel 12: Nachhaltig produzieren und konsumieren 

„Immer wieder gibt der Mensch Geld aus, das er nicht hat, für Dinge, die er nicht braucht, um damit Leuten zu imponieren, die er nicht mag.“  

Danny Kaye, Schauspieler, Komiker und Sänger 

Ziel 13: Weltweit Klimaschutz umsetzen 

"Kommende Generationen werden dich nicht fragen, in welcher Partei du warst. Sie werden wissen wollen, was du dagegen getan hast, als du wusstest, dass die Pole schmelzen."  

Martin Sheen, amerikanischer Schauspieler 

Ziel 14: Leben unter Wasser schützen 

"Wir ersticken uns zu Tode mit dem ganzen Plastik, das wir wegwerfen. Es tötet unsere Meere. Wir nehmen es in uns auf, durch den Fisch, den wir essen."  

Kevin Bacon, amerikanischer Schauspieler 

Ziel 15: Leben an Land 

„Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.“  

Albert Schweitzer 

Ziel 16: Starke und transparente Institutionen fördern 

„Man muss Partei ergreifen. Neutralität hilft dem Unterdrücker, niemals dem Opfer. Stillschweigen bestärkt den Peiniger, niemals den Gepeinigten.“  

Elie Wiesel, Schriftsteller und Friedensnobelpreisträger 

Ziel 17: Globale Partnerschaft 

„Wir können die erste Generation sein, der es gelingt, die Armut zu beseitigen, ebenso wie wir die letzte sein könnten, die die Chance hat, unseren Planeten zu retten.“  

Ban-Ki Moon, UN-Generalsekretär von 2007 bis 2016

Ziele für Nachhaltige Entwicklung - Agenda 2030 der UN (17ziele.de)


Solarpotenzialkataster des Nürnberger Lands

Vielerorts schimmern bereits dunkle Flächen auf den Dächern des Nürnberger Landes. Jedoch sind längst nicht alle geeigneten Dachflächen genutzt, nicht jeder Schatz im Sinne der Energiewende gehoben. Viele Bürger fragen sich, ob es auch bei ihrem Dach lohnenswert sein könnte, bei dieser oder jener Ausrichtung, Neigung und Größe.

Wer sich eine erste, richtungsweisende Einschätzung holen will, bekommt diese nun mit dem Solarpotenzialkataster des Landratsamtes online zur Verfügung gestellt. Unter dem Link https://www.solare-stadt.de/nuernberger-land/ kann für jedes einzelne Gebäude im Nürnberger Land eine Abfrage gestellt werden: In welchem Ausmaß kann Photovoltaik für die Stromerzeugung und Solarthermie für die Warmwasserbereitung auf meinem Dach sinnvoll genutzt werden? Welche Dachfläche genau ist geeignet oder sogar gut geeignet? Wieviel Eigenstromversorgung ist möglich? In welchem Kostenrahmen bewege ich mich mit welchem Nutzungskonzept?

Die dahinterliegende automatisierte Analyse bietet einen ersten Überblick, in welche Richtung ein eventuelles Vorhaben gehen könnte. Für alle weiteren Schritte muss dann ein Fachberater beziehungsweise ein Installateur zu Rate gezogen werden.

Sonne liefert uns Wärme und Strom frei Haus. Unter dem Eindruck steigender Energiepreise sind Solardächer eine attraktive Alternative und auf jeden Fall ein paar Klicks im Solarpotenzialkataster wert.“ beleuchtet Landrat Armin Kroder den Nutzen des neuen Landkreisangebotes.

Für weitere Informationen steht Herr Blechschmidt als Energieberater des Landkreises zur Verfügung unter 09123/950 6237 oder ena@nuernberger-land.de

Wer eine detailliertere Betrachtung bezüglich der Photovoltaik durchführen möchte, kann auch das PVGIS (photovoltaic geographical information system) von der Europäischen Kommission nutzen.

Link: https://re.jrc.ec.europa.eu/pvg_tools/de/#


Digitaler Energienutzungsplan: Pressemitteilung des Landratsamt Nürnberger Land

 

NÜRNBERGER LAND (lra) – Der digitale Energienutzungsplan ist fertiggestellt und ist nun online einsehbar. Damit kommt der Landkreis seinen gesteckten Klimaschutzzielen ein weiteres Stück näher.

Im September 2020 wurde im Ausschuss für Umwelt Klimaschutz und Landwirtschaft beschlossen, einen digitalen Energienutzungsplan für den gesamten Landkreis in Zusammenarbeit mit dem Institut für Energietechnik an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden zu erarbeiten. Begleitet wurde die Erstellung von der Klimaschutzstelle des Landkreises sowie der unabhängigen Energieberatungsagentur des Landkreises Nürnberger Land (ENA). Weiterhin wurde die Erstellung der Studie durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie gefördert. Ende Juli 2022 erfolgte nun die Fertigstellung des digitalen Energienutzungsplans (digENP) – den schriftlichen Abschlussbericht können Sie ab sofort auf der Webseite des Landkreises einsehen und somit detaillierte Informationen dazu erhalten.

Hier noch ein aktueller Veranstaltungshinweis:

Das Thema „Energie, Energiesparen und Heizmethoden“ ist aktuell eine sehr relevante Angelegenheit. Aufgrund der sehr hohen Nachfrage im Bereich der Energieberatung und dem sehr großen Interesse an dieser Veranstaltung Anfang des Jahres 2022 bietet die unabhängige Energie-Beratungs-Agentur des Landkreises Nürnberger Land (ENA) wieder eine Online-Informationsveranstaltung zum Thema „Aktuelle Heizmethoden“ an.

Vor allem soll damit allen Interessierten, die eventuell zu Jahresbeginn keine Gelegenheit zur Teilnahme hatten, die Möglichkeit gegeben werden sich zu informieren. Wer möchte kann sich auch erneut anmelden – dies ist natürlich nicht ausgeschlossen.  

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 28. September statt. Beginn ist um 18:30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei! Bitte melden Sie sich bis spätestens 19. September 2022 für die Veranstaltung vorher per E-Mail an. Die Anmeldung senden Sie bitte an: ena@nuernberger-land.de. Kurz vor dem Veranstaltungstermin erhalten Sie dann einen Einwahl-Link zur Online-Veranstaltung.

 


Bienenfreundliche Pflanzen

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat eine Broschüre verfasst, wo alle wichtigen Pflanzen aufgelistet sind, die insekten- bzw. bienenfreundlich sind. Wer seinen Garten oder Balkon bienenfreudnlich gestalten will. kann sich mit dieser Broschüre eine Übersicht verschaffen und eine Einkaufsliste für den nächsten Besuch im Gartencenter oder in der Baumschule erstellen.

Link: Bienenfreundliche Pflanzen (bmel.de)

 

Weitere interessante Broschüren und Ratgeber:

Lebensräume für (Wild)Bienen – Garten & Balkon insektenfreundlich gestalten: Eine Empfehlungen und Tipps der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau.

Link: Lebensräume für (Wild)Bienen – Garten & Balkon insektenfreundlich gestalten (bayern.de)

 

Biodiversität – Mut zu mehr Vielfalt im Garten; von der Bayerische Gartenakademie Bericht 5

Link: Biodiversität - Mut zu mehr Vielfalt im Garten (bayern.de)

 

Broschüre Pflanzen sind unser Leben

Link: Pflanzen sind unser Leben - Gartenbau Berlin Brandenburg

 


Die Igel-App

Der Bayerische Rundfunk und der Landesbund für Vogelschutz haben im Frühjahr 2015 ein großangelegtes, langfristiges „Citizen-Science-Projekt“ gestartet. Bürgerforscher sollen helfen, Daten zu erfassen, um herauszufinden, wie es dem Igel in Bayern geht.

Obwohl der Igel bekannt und beliebt ist, wissen wir recht wenig darüber, wie Igel in der modernen Landschaft zurechtkommen. Leider werden gesichtete Igel häufig tot im Straßenverkehr aufgefunden. Jeder kann mitmachen und Igel zählen. Aus den gesammelten Melde-Daten entwickelt der LBV in Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen konkrete Schutzmaßnahmen. [https://www.igel-in-bayern.de/]

Sie sind unterwegs und entdecken einen Igel? Dann melden Sie uns bitte Ihre Beobachtung mit der kostenlosen Igel in Bayern-App für Android und iOS! Die App zeigt Ihnen auch andere Igel-Meldungen in Bayern und hilft Ihnen Igelspuren und Laute zu erkennen.


Die Eichhörnchen-App

Der Bund Naturschutz in Bayern e.V. fordert die Bürger*innen dazu auf Sichtungen von Eichhörnchen zu melden, damit Sie einen Überblick bekommen, wie sich der Bestand entwickelt und wie der Lebensraum noch besser geschützt werden kann.

Ob im Garten, im Stadtpark oder im Wald: Wo es Bäume gibt, trifft man meist auf Eichhörnchen. Es macht Spaß, den kleinen Gesellen zuzusehen. Dennoch weiß man erstaunlich wenig darüber, wie und wo genau in Bayern Eichhörnchen leben. Das soll geändert werden mit der Unterstützung von Ihnen. Jeder kann mitmachen, jede Beobachtung zählt. [Eichhörnchen beobachten und melden - BUND Naturschutz in Bayern e.V. (bund-naturschutz.de)]

 


Kalender Energiejahr

Der immerwährende Kalender „Energiejahr“ vom Bayerischen Landesamt für Umwelt begleitet Sie durch jede Jahreszeit mit Tipps und Wissenswertem rund um die Themen Energiesparen und Nachhaltigkeit.

Link zum Download: Das Energiejahr – Ein immerwährender Kalender

 

 


 

Aktuelle Nachrichten

Blühpakt Bayern

14.09.2022 · Umwelt- und Klimaschutz

Besuch vom Landesamt für Umwelt - Bayerisches Artenschutzzentrum

weiterlesen