Wirtschaft & 
Industrie

Ihr Standort am Puls der Metropolregion mit direktem Draht zur Wirtschaftsförderung

Besuchen Sie uns auf:
FacebookTwitter

Amt wählen

Personal wählen

Häufig besuchte Seiten

Suche

Zahlen & Fakten

Allgemeines

Röthenbach a.d.Pegnitz gehört mit seiner leistungsstarken Industrie – insbesondere mit den Werken des Diehl-Konzerns, der Firma Graphite Cova und der Retorte GmbH mit rund 2.000 Beschäftigten – zu den Industriestädten des Großraums und der Metropolregion Nürnberg.

Optimale Bedingungen für Unternehmen und Mitarbeiter

Der günstige Gewerbesteuerhebesatz liegt mit 350 v. H. im Landkreisdurchschnitt. Für die Einwohner und die Beschäftigten gleichermaßen bietet die Innenstadt Röthenbach entlang der Rückersdorfer Straße ein breit gefächertes Angebot an Handel und Dienstleistung. Im Gewerbepark Speckschlag deckt ein Fachmarkzentrum alle Konsumbedürfnisse und hält darüber hinaus hochwertige Büronutzungen in direkter Nähe zum Bahnhof bereit.

Hervorragende Verkehrslage

Mit einer hervorragenden Verkehrsanbindung kann der Wirtschaftsstandort Röthenbach als „Stadt der kurzen Wege“ glänzen:

Bild LageplanRöthenbach liegt 13 km oder ca. 20 Autominuten östlich der Innenstadt Nürnbergs.

Die Kreisstadt Lauf ist 4km entfernt.

Die hervorragende Verkehrsanbindung unserer Stadt sorgt für Mobilität der Industrie, des Gewerbes und der Einwohner:

  • 3 km bis zum Autobahnkreuz Nürnberg (AB-Anschluß Mögeldorf/Röthenbach), Knotenpunkt der Autobahnen nach Berlin, München, Frankfurt, Stuttgart
  • 5 km zum AB-Anschluss Lauf Süd/Röthenbach (A9 Berlin-München)
  • 13 km zum AB-Anschluss Altdorf/Leinburg (A6 Amberg-Heilbronn) und AB-Anschluss Altdorf (A3 Frankfurt-Regensburg)
  • Eisenbahnlinie Nürnberg-Sulzbach mit Gleisanschluss für Conradty und Diehl
  • S-Bahn-Linie S1 Nürnberg-Lauf; in ca. 17 Minuten zum Hauptbahnhof Nürnberg
  • Flughafen Nürnberg mit öffentlichen Verkehrsmitteln (S-Bahn und U-Bahn) problemlos zu erreichen. Mit dem Auto in ca. 20 Minuten.
  • Hafen Nürnberg (Rhein-Main-Donau-Kanal) über die Autobahn in ca. 30 Minuten erreichbar
  • Stadteigener Linienbus für den innerörtlichen Verkehr
  • Außerdem kann die S-Bahn als Röthenbachs "Straßenbahn" angesehen werden: 3 Haltestellen in einer Tarifzone

Kurz gesagt: Der Wirtschaftsstandort Röthenbach liegt am Puls der Metropolregion Nürnberg und bietet verlässliche Strukturen zu günstigen Konditionen.