Aktuelles & 
Veranstaltungen

Kurz und bündig: 
Aktuelle Nachrichten und Termine aus Röthenbach

Besuchen Sie uns auf:
RSS FeedFacebookTwitter

Amt wählen

Personal wählen

Häufig besuchte Seiten

Suche

Startschuss zum Stadtradeln in Röthenbach und im Landkreis Nürnberger Land

02.07.2021 · Wirtschaftsförderung

Ab Sonntag, 4. Juli wird in Röthenbach und im gesamten Landkreis für den Klimaschutz geradelt.

Ab Sonntag, 4. Juli wird in Röthenbach und im gesamten Landkreis für den Klimaschutz geradelt. Bis zum 24. Julil läuft der Aktionszeitraum im STADTRADELN durch das Nürnberger Land, um die Menschen für ihre Alltagswege auf das Fahrrad zu bringen.

Jede*r kann ein STADTRADELN-Team gründen bzw. einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Für die Stadt Röthenbach a.d.Pegnitz wurde eine eigene Röthenbach-Seite angelegt, unter der man sich für seine Stadt anmelden kann. Entwder man tritt einem bestehenden Team bei oder gründet mir Freunden, dem verein o.ä. ein eigenes Stadtradeln-Team.

Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich ihre Wege mit dem Fahrrad zurücklegen. Als besonders beispielhafte Vorbilder sucht das Nürnberger Land auch STADTRADELN-Stars, die in dem 21-Tage-Zeitraum kein Auto von innen sehen und komplett auf das Fahrrad umsteigen. Interessierte melden sich bitte unter stadtradeln@nuernberger-land.de.

Abschlussveranstaltung in Röthenbach

Den Abschluss bildet eine Veranstaltung auf den Luitpoldplätzen hinter der Neuen Mitte in Röthenbach. Dort wird am 24.07. ab 10.00 Uhr ein coronakonformes Programm die Grußworte des Landrates Armin Kroder und des Bürgermeisters Klaus Hacker einrahmen.

Anschließend können fleißige Radelnde auch den letzten STADTRADELN-Tag ausgestattet mit einer „Brotzeit-to-ride“ zum Kilometersammeln nutzen. Unter anderem wird hier etwa um 12.30 Uhr das „Forum Radfahren on Tour“ starten, das begleitet vom Hauptbearbeiter des Radverkehrskonzeptes einige interessante Aspekte der Radverkehrsplanung vor Ort betrachtet.

Der erste Bürgermeister Klaus Hacker hofft auf eine rege Teilnahme beim STADTRADELN, um dadurch aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen.

Im Kampagnenzeitraum kann die Meldeplattform RADar! genutzt werden. Mit diesem Tool haben Radelnde die Möglichkeit, via Internet oder über die STADTRADELN-App die Kommunalverwaltung auf gefährliche Stellen aufmerksam zu machen.

zurück zur Übersicht